Umsetzung

   

Die zirkuspädagogischen Angebote des Vereins ermöglichen Kindern und Jugendlichen, in unterschiedlicher Intensität Zirkuskunst als Hobby zu betreiben. Die Angebotspalette reicht von wöchentlichen Zirkuskursen mit unterschiedlicher Trainingsdauer über Ferienfreizeitangebote und Zirkusprojekte – auch in Kooperation mit Schulen und anderen Einrichtungen – bis zum Zirkusensemble. Trainingsinhalte sind zirzensische Disziplinen wie z.B. Jonglage, Luft- und Bodenakrobatik, Balance-/Gleichgewichtskünste etc. Für die Leitung der Angebote sind qualifizierte Zirkus-/TheaterpädagogInnen zuständig, die von Co-TrainerInnen unterstützt werden. In den Kursangeboten werden dazu in erster Linie erfahrene jugendliche ArtistInnen aus dem Ensemble eingesetzt.


Regelmäßige wöchentliche Angebote:


Die Zirkuskurse für Kinder ab 5 Jahren werden in drei Altersgruppen angeboten:


     Die "Bambini-Kurse" für 5- bis 8-Jährige;
     Die "G-Kurse" für 8-bis 12-Jährige;
     Der "F-Kurs" für 10- bis 14-Jährige


In diesem Kursangebot haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, individuell einen ersten Zugang zu verschiedenen Zirkusdisziplinen zu bekommen, sich Grundlagen in zirzensischen Techniken anzueignen und die eigenen Fähigkeiten darin weiterzuentwickeln. Bei den jüngeren Kindern steht dabei der spielerische Ansatz im Vordergrund. Die Kurse haben eine wöchentliche Trainingszeit von 1,5 Stunden.


Für Kinder ab 8 Jahren werden Kurse in speziellen Disziplinen angeboten, aktuell gibt es folgende Angebote:


     Einradkurs

     Jonglagekurs


In diesem Angebot haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, Grundkenntnisse in einer Disziplin zu erwerben, zu erweitern und zu vertiefen. Die Kurse haben eine wöchentliche Trainingszeit von 1,5 Stunden.


In allen Kursen liegt der Fokus auch auf den künstlerisch-gestalterischen Prozessen. Die erworbenen Fähigkeiten werden am Ende des Kursjahres in einer gemeinsam gestalteten Aufführung vor Publikum präsentiert.


Für Jugendliche von 11 bis 18 Jahren mit Vorkenntnissen in Zirkuskünsten gibt es das Angebot "Zambaioni Intensiv". Hier wird die Möglichkeit geboten, die Fähigkeiten in unterschiedlichen Zirkusdisziplinen zu erweitern sowie Elemente aus Tanz, Clownerie und Bewegungstheater kennenzulernen. Gemeinsam wird über das Kursjahr ein Zirkus-Programm erarbeitet, dessen öffentliche Aufführung Höhepunkt und Abschluss des Kurses bildet. „Zambaioni Intensiv“ hat eine wöchentliche Trainingszeit von 2,5 Std. plus zusätzliche Probentermine vor der Abschlussaufführung.


Die intensivste Form bietet das Zambaioni-Zirkusensemble, in dem 50 bis 60 Jugendliche zwischen 11 und 18 Jahren miteinander trainieren. Die Jugendlichen haben hier über mehrere Jahre die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in den zirzensischen Disziplinen zu erweitern und zu vertiefen und ihre Technik und ihren Ausdruck zu verfeinern. Im Ensembletraining werden auch Disziplinen wie Tanz, Clownerie, Zauberei und Bewegungstheater mit aufgenommen. Auf dem gemeinsamen künstlerischen Gestaltungsprozess liegt ein großer Schwerpunkt. Das Ensemble entwickelt jährlich ein neues Programm, welches im Zirkuszelt mehrmals öffentlich aufgeführt wird. Das Ensembletraining findet zweimal wöchentlich jeweils 3 Stunden statt. Zusätzlich gibt es Workshop-Angebote an Wochenenden und Intensivprobenzeiten, teilweise auch in den Schulferien, vor den öffentlichen Aufführungen.
 
Für die Aufnahme ins Ensemble gelten besondere Bedingungen. Grundsätzlich werden nur Jugendliche ins Ensemble aufgenommen, die bereits Zirkuskurserfahrung haben. In die Aufnahmeentscheidung fließen Kriterien wie eine ausgewogene Alters- und Geschlechtermischung in der Gruppe, die Berücksichtigung von Geschwistern und die Beibehaltung der Größe von 50 bis 60 Jugendlichen mit ein.


Die Familien der Ensemble-ArtistInnen sind Vereinsmitglieder. Sie sind insbesondere in die Organisation und Durchführung der jährlichen Aufführungen im Zirkuszelt intensiv eingebunden und stehen auch im laufenden Zirkusjahr für verschiedene Vereinsaufgaben zur Verfügung.


Einzelne Angebote im Laufe des Zirkusjahres:


In den Schulferien bietet der Zirkus Zambaioni in Kooperation mit verschiedenen Partnern Zirkusfreizeiten für Kinder ab 8 Jahren an.


In Kooperation mit Schulen und anderen Organisationen werden nach Bedarf Zirkusprojektangebote entwickelt und durchgeführt.


Aus dem Zirkus heraus besteht für die Jugendlichen die Möglichkeit, in kleineren Gruppen selbstständig kleine Programme einzustudieren und öffentlich zu präsentieren.


Die AbgängerInnen aus dem Ensemble haben die Möglichkeit, am Ende ihrer Zeit im Kinder- und Jugendzirkus ein eigenes Abschlussprojekt zu entwickeln und durchzuführen. In den vergangenen Jahren wurde dies meist in Form eines Zirkustheaterstückes umgesetzt, grundsätzlich ist die Form aber nicht festgelegt.

 

zu den Zielen